Sport und Krebs - Kursangebote für Betroffene

Sport und Bewegung in der Onkologie können positive Einflüsse haben. Deshalb bietet das Gesundheitszentrum am St. Marien-Hospital spezielle Kurse an, die sich an Betroffene von Krebserkrankungen richten.


Yoga bei Krebserkrankungen

Samstags von 13:30 bis 15:00 Uhr
Durchführung:   vierteljährlich – jeweils 8 Termine á 90 Minuten
Kosten: 70 Euro
Ort: Gesundheitszentrum am St. Marien-Hospital, Hospitalstr. 44, 52353 Düren
Für mehr Info klicken Sie bitte hier.

Autogenes Training bei Krebserkrankungen

Donnerstags von 18:45 bis 20:00 Uhr
Beratende Ärztin: Dr. med Anna Rüland (Oberärztin der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Sektionsleiterin Brustzentrum im St. Marien-Hospital)
Leitung: Doris Kobecke (Diplom-Sozialarbeiterin und Psychoonkologin im St. Marien-Hospital)
Durchführung: vierteljährlich – jeweils 8 Termine á 75 Minuten
Kosten: 100 Euro (75 bis 100 Prozent Krankenkassenzuschuss möglich)
Ort: Gesundheitszentrum am St. Marien-Hospital, Hospitalstr. 44, 52353 Düren
Für mehr Info klicken Sie bitte hier.

Sport in der Krebsnachsorge

Empfohlen vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln.
Dienstags von 09:15 bis 10:00 Uhr
Beratende Ärztin: Dr. med Anna Rüland (Oberärztin der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Sektionsleiterin Brustzentrum im St. Marien-Hospital)
Leitung: Fachübungsleiter/-innen Rehasport für Orthopädie und Innere
Einstieg: jederzeitiger Einstieg möglich
Kosten: zuzahlungsfrei, wenn gültige Rehasportverordnung vorliegt, freiwillige Zuzahlung möglich
Ort: Gesundheitszentrum am St. Marien-Hospital, Hospitalstr. 44, 52353 Düren

Gelangen Sie gemeinsam mit Gleichgesinnten in dieser Gruppe durch Bewegung zu Freude und Wohlbefinden. Ein wichtiges Element ist ein moderates Bewegungstraining (Gehen, Walking), das nicht nur die Herz-Kreislaufleistung verbessert, sondern sich auch positiv auf das Immunsystem auswirkt. Eine Gymnastik verbessert funktionelle Einschränkungen (z. B. zur Linderung der typischen Beschwerden im Schulter-Arm-Bereich nach einer Brustkrebsoperation). Atem- und Entspannungsübungen nehmen einen wichtigen Teil des Trainings ein und Sportspiele sorgen dafür, dass der Spaß nicht zu kurz kommt.

Ein ganz wesentliches Ziel dieses Angebotes ist es, ein Empfinden für den eigenen Körper zu entwickeln, seine Signale besser verstehen zu lernen. Angesprochen werden auch Stomaträger, Kehlkopflose, Patienten nach Prostataentfernung u.a.

Für mehr Info klicken Sie bitte hier.

Walking/Nordic-Walking in der Krebsnachsorge

Zeit: vierteljährlich an zwei aufeinanderfolgenden Samstagen jeweils von 09:00 bis 12:00 Uhr
Beratende Ärztin: Dr. med Anna Rüland (Oberärztin der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Sektionsleiterin Brustzentrum im St. Marien-Hospital)
Kursleitung: Rolf Merten (Diplom-Sportlehrer - Rehabilitation und Behindertensport)
Kosten: 100 Euro (75 bis 100 Prozent Krankenkassenzuschuss möglich)
Ort: Gesundheitszentrum am St. Marien-Hospital, Hospitalstr. 44, 52353 Düren sowie Rurauen Düren

Nordic-Walking ist ein gezieltes Ganzkörpertraining, das sich für jede Altersgruppe eignet. Durch einen korrekten Stockeinsatz werden die Gelenke und operierte Regionen sanft und wirksam belastet. Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich werden gelöst und die gesamte Nackenmuskulatur trainiert. Die Vermittlung einer individuellen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Gehtechnik mit und ohne Nordic-Walking-Stöcke ist eines der wichtigsten Ziele des Kurses, um Fehlhaltungen und unphysiologische Belastungen zu vermeiden.

Weiterhin wird im Kurs eine Gymnastik zur Verbesserung funktioneller Einschränkungen (z. B. zur Linderung der typischen Beschwerden im Schulter-Arm-Bereich nach einer Brustkrebsoperation durchgeführt.

Während des Kurses erhalten Sie Informationen über gesundes Ausdauertraining und die optimale individuelle Belastungsdosierung. Funktionelle Gymnastik-, spezielle Dehnübungen sowie die Erstellung eines persönlichen Trainingsprogramms sind ebenfalls Inhalt des Kurses. Nordic-Walking-Stöcke werden für alle Teilnehmer gestellt. Wir gehen an beiden Tagen nach draußen in die Rurauen Düren. Bei jedem Wetter! Alle Teilnehmer erhalten umfangreiche Kursunterlagen.

Für mehr Info klicken Sie bitte hier.

 

Auch empfehlenswert: Rehasport - bitte klicken Sie hier.