Informationen für Patientinnen

Zum Herunterladen bitte anklicken

Warum Brustzentrum?

In Deutschland erkrankt ca. jede zehnte Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs.

Durch Früherkennung und moderne Therapieverfahren konnten in den letzten Jahren die Heilungschancen und die Lebensqualität der Betroffenen verbessert werden, das Sterblichkeitsrisiko wurde in den letzten 20 Jahren halbiert.

Im Brustzentrum Düren arbeiten verschiedene medizinische Fachdisziplinen in einem Netzwerk eng zusammen, um jeder an Brustkrebs erkrankten Frau eine optimale und individuell auf sie zugeschnittene Behandlung zu ermöglichen. Alle notwendigen Diagnostik- und Therapieformen werden durch unsere Behandlungspartner innerhalb des Zentrums koordiniert und erbracht. Gleichzeitig erhalten Sie im Brustzentrum Düren kompetente Hilfe und Begleitung bei der Bewältigung der mit der Krankheit verbundenen Probleme und der seelischen Belastung.

Hohe fachliche Kompetenz, Qualitätssicherung, persönliche Zuwendung und uneingeschränkte Erreichbarkeit garantieren Ihnen eine umfassende medizinische Behandlung auf höchstem Niveau.

Unsere Leistungen

Diagnostik

- Spezielle Brustsprechstunde
- Hochauflösender 3D-Ultraschall
- Mammografie, MRT
- Gewebeprobe durch Stanzbiopsie oder stereotaktische Vakuumbiopsie
- Pathologische Beurteilung binnen 24-48 Stunden
- Bestimmung von Biomarkern (Hormonrezeptoren, Her2-neu, uPA/PAI-1)

Therapie
- Breites Spektrum der operativen Behandlung, um in den meisten Fällen die Brusterhaltung zu gewährleisten
- Markierung und Entfernung des Wächterlymphknotens
- Brustwiederaufbau mit Eigengewebe oder Implantaten
- Brustverkleinerung der befallenen und auch der gesunden Seite zur Angleichung
- Chemotherapie, vor oder nach der Operation
- Bestrahlung
- Hormontherapie
- Antikörpertherapie
Jede diagnostische und therapeutische Empfehlung wird vorab mit den Spezialisten aller Fachgebiete in der interdisziplinären Tumorkonferenz beraten und beschlossen.

Unterstützung

- Psychoonkologische Begleitung
- Sozialrechtliche Beratung
- Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen
- Umfangreiche Informationen
- Physiotherapie, Lymphdrainage
- Reha-Sportgruppe
- Simonton Gesundheitstraining
- Kosmetikseminare
- Beratung bei erblichem Brustkrebs

Behandlungspartner des Brustzentrum Düren

Radiologie St. Marien-Hospital: Dr. med. Erika Kim, Tel. 02421 805-679

Onkologie:
MVZ-Onkologie am St. Marien-Hospital, Martina Eichstaedt, Tel. 02421 805-7080
Krankenhaus Düren: PD Dr. med. Michael Flaßhove,  Tel. 02421 30 1526

Psychoonkologie:

St. Marien-Hospital, Tel. 02421 805-7080
Krankenhaus Düren, Tel. 02421 30-1300

Praxis für Strahlentherapie: Dr. med. Ursula Schleicher, Tel. 02421 994807
Roonstr. 30, 52351 Düren

Institut und Praxisgemeinschaft für Pathologie: Ärzte für Pathologie und Molekularpathologie, Prof. Dr. med. Bernd Klosterhalfen, Tel. 02421 30-1700
Roonstr. 30, 52351 Düren

Externe Kooperationspartner:

Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs
Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität zu Köln
Frau Prof. Dr. med. Rita Schmutzler
Kerpener Str. 34, 50931 Köln
Tel. 0221 478-86509

Plastische Chirurgie St.-Antonius-Hospital
Dechant-Deckers-Str. 8, 52249 Eschweiler
Priv.-Doz. Dr. med. Alexander Bach
Tel. 02403 76-1256

Nuklearmedizin
Praxis für Nuklearmedizin
Dr. med. Axel Storch
Marienstr. 13, 52351 Düren
Tel. 02421 13985
Radiologie team rur
Tel.: 02421 555890
Kreuzstr. 11, 52351 Düren
Universität zu Köln - Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Prof. Dr. med. Alexander Drzezga
Tel. 0221 478-7583

LVR-Klinik Düren
Dr. med. Andrea Willms, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Meckerstr. 15, 52353 Düren
Tel. 02421 40-0

Stationäres Hospiz am St. Augustinus Krankenhaus
Pflegerische Leitung: Gabriele Prescher
Renkerstr. 45, 52355 Düren
Tel. 02421 599-800 (24 Std.)